27.02.2012

Hallo ihr Lieben!

Basteltechnisch hab ich grad nix zu zeigen.
Erst wieder Mitte der Woche, da gibts den Stampin Up Workshop vom Februar und die Vorschau für März

... bis dahin gibt es halt eine kleine Produktvorstellung :o)

Der Colorspritzer!
Perfekt um langweilige oder "nackige" Hintergründe aufzupeppen.
Stift rein, fest auf den Pumper drücken.. et voilá:
kleine, süße Sprenkel



Sehr gut geeignet sind die StampinWriteMarker von SU, oder auch Tombows
... alles was eine größere Spitze hat, macht diese süßen unterschliedlich großen Flecken:


Für zartere Sprenkel eignen sich normale Stifte aus dem Schreibwarenladen.
(damit gibts dann aber keine "platschigen" Flecken)


Wenn man die Schraube abdreht, kann man das Innenleben der Halterung herausnehmen um größere Stifte einzuspannen.
Das gibt dann recht große platschige Flecken (vorausgesetzt der Edding ist nicht leer, so wie meiner *g*)


Bekannt wurde der Spritzer durch StampinUp.
Wer das selbe Produkt für weniger Geld haben möchte, kann hier shoppen gehen :o)

Colorspritzer

So, nun gehts mit einer Pizza aufs Sofa. Schönen Abend euch allen!

Kommentare:

  1. "Patschig" - wie süß umschrieben! *lol*
    Ach, dazu fällt mir doch glatt noch was ein: Wenn du es doch mal richtig patschig haben willst (dein Edding ist dir ja keine große Hilfe dabei *gg*), dann kannst du ja auch einen Wassertankpinsel einspannen und die Twinklings umherpusten. Je nach Wassermenge in der Pinselspitze, gibt's dann auch ganz ordentliche Farbschmatzer... ;o)
    So, dann mach's dir mal gemütlich und lass es dir gut schmecken, Schnecki!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaahhh stimmt, diese coole Variante hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm. Hab es ja bei dir gesehen und war echt begeistert.
      Also, bitte Anjas Tipp auch unbedingt merken und testen :o)

      Löschen
  2. Oh, das ist ja ein super Tipp. Den wollte ich schon immer haben, war mir aber zu kostspielig.
    Und der Tipp von Anja, ist natürlich interessant. Muss ich unbedingt probieren.
    Liebe Grüsse
    andrea

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Idee, das erinnert mich an meine Kindheit, da hat man Bilder mit einer Zahnbürste bespritzt, das sah fast so ähnlich aus, kennst du das ?
    Dir einen Lieben Gruß, Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Ja genau *lach* Ohne den Colorspritzer würd ich heute auch noch zur Zahnbürste greifen :o)

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe den Colorspritzer auch. Aber für unser Enkelkind ist der zu schwer zu drücken. Also haben wir letzte Woche zur alten Zahnbürste gegriffen, den Wasserfarbkasten rausgeholt und es hat wunderbar funktioniert.
    Liebe Grüße Gabi / Paradise

    AntwortenLöschen